Nationale Mautverwaltung

Die Nationale Mautverwaltung ist eine spezialisierte Einheit der Agentur für Straßeninfrastruktur, die in Bezug auf die bevorstehende Einführung des elektronischen Mauterhebungssystems auf Basis der gefahrenen Strecke bei Fahrzeugen mit maximaler technisch zulässiger Gesamtmasse über 3,5 Tonnen (Mautgebühr) sowie für eine bestimmte Zeitperiode bei Leichtkraftfahrzeugen mit maximaler technisch zulässiger Gesamtmasse bis oder von 3,5 Tonnen (elektronische Vignette).

Die Nationale Mautverwaltung erfüllt mehrere Funktionen, grundsätzlich in Bezug auf den Betrieb und Instandhaltung des elektronischen Systems, sowie bzgl. der Durchführung der Kontrolle und der Erhebung der Mautgebühren.

Prof. Oleg Asenov wurde zum Direktor der Nationalen Mautgebührenverwaltung bei der Agentur für Straßenverkehrsinfrastruktur ernannt. Die spezialisierte Abteilung beschäftigt sich mit der Erhebung der elektronischen Mautgebühren seit dem 01. Januar 2019.

 

Prof. Oleg Asenov war Leiter der Abteilung „Verwaltung des Informationssystems und der Infrastruktur“ und vorher war er Experte im Team für die Implementierung des elektronischen Mautsystems.

 

Von 2011 bis zu diesem Zeitpunkt ist er Lektor an der Universität „Sv. Sv. Kiril i Metodiy“ Veliko Tarnovo, wo er den wissenschaftlichen Titel „Professor für Informatik, Computersysteme und Technologien“ erworben hat. Seit 2017 ist er Direktor des Instituts für perspektivische wissenschaftliche Forschung zur Universität Veliko Tarnovo. Das Ziel der Universität für perspektivische wissenschaftliche Forschung ist der Transfer von Wissen und angewandter Forschung an die staatliche Verwaltung, die Industrie und die gemeinnützigen Organisationen.

 

Prof. Asenov unterrichtet Studenten und Doktoranten an der Universität Veliko Tarnovo in die Fächer „Computernetze/neuronale Netze“.

 

Die Dissertation von Oleg Asenov für den wissenschaftlichen Titel „Doktor für Kommunikations- und Computertechnik“, den er 2002 an der Technischen Universität-Sofia erworben hat, ist zum Thema „Massendienstsysteme“, einschließlich intelligenter Verkehrssysteme, zu denen das Mautsystem gehört.

 

Im Zeitraum 1994-2005 war Prof. Asenov Lektor an der Technischen Universität – Gabrovo, wo er 1990 seine Hochschulbildung „Automatisierung und Rechentechnik“ abgeschlossen hat.

 

Prof. Asenov ist Mitglied: des Vereins für Automatik und Informatik, des Vereins der Wissenschaftler in Bulgarien, der Kammer der Ingenieure im Investitionsvorhaben, sowie der Europäischen Projektkammer der Ingenieure für Gebäudeautomation. Er ist assoziiertes Mitglied der Auditkammer HIPPA – CHRA “Associated Risk Assessment Auditor“.

 

Er beherrscht Englisch und Russisch

Organisationsstruktur der NMV: